Kolloquium Europäische Gesellschaften im digitalen Zeitalter

Kolloquium_Logo_gelb

Das Kolloquium Europäische Gesellschaften im Digitalen Zeitalter ist ein Projekt von Sabria David (Slow Media Institut) in Kooperation der EU Kommission, der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Gustav Stresemann Institut. Das Kolloquium befasst sich aus europäischer Perspektive mit den Herausforderungen der digitalen Gesellschaften. Dabei kommen quer durch Europa Menschen miteinander ins Gespräch, die sich sonst nicht begegnen würden. Die Gesprächsfäden werden miteinander verwoben und sind zentral auf der Plattform unter dem Dreiklang “Länder”, “Themen” und “Menschen” zugänglich.
Im Zentrum steht die Frage, welche Rahmenbedingungen eine gute digitale Gesellschaft braucht. Welche Unterschiede gibt es in den verschiedenen europäischen Ländern? Welche Visionen und Werte teilen wir? Was können wir von einander lernen? Das Europa-Kolloquium baut ein transnationales Netzwerk auf und schafft eine Infrastruktur für den Austausch über die Digitalisierung und ihre gesellschaftlichen Auswirkungen und Potentiale.
Weitere Informationen finden Sie auf der Projekt Website: www.colloquium-digital-societies.eu

Shape and share your vision of a good and resilient digital society!

Colloquium European Societies in the Digital Age.

Based on the idea of European salon culture the „Colloquium European Societies in the Digital Age“ sets up an infrastructure for transnational discourse on the challenges of digital societies. Key questions are which positive visions we share and what it needs to build resilient digital societies.
The colloquium is a cooperation of the “Gustav Streseman Institut”, the “Slow Media Institut”, the “Bundeszentrale für politische Bildung“ and the EU Commission. Mariya Gabriel, European Commissioner for Digital Economy and Society, is patron of the Colloquium.

 

EU_Kolloquium_Logo

 

 

 

← letzter Beitrag: